Kurse

Nächster Workshop:

Malen mit Eitempera – Schnupper-Workshop für Groß und Klein im Bürger und Kulturzentrum Krone von 13 -16:30 Uhr am Palmsonntag (Kurze Pause um 15 Uhr).

Vergangene Kurse:

Workshop der Denkendorfer Firmlinge:

http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/;art575,3331778.html

http://www.kirchenzeitung-eichstaett.de/bildergalerie/yag/c140466/ItemList/submitFilter/bildergalerie-der-kirchenzeitung/titelseiten-2017

 

 

 

Enkaustik Workshop zur Kunstausstellung in Kipfenberg

Beitrag vom Enkaustik Kurs im Limes Museum in Aalen.

 

Folgende Kurse können gebucht werden:

Malen mit heißem Wachs

Das Wort Enkaustik leitet sich von dem griechischen Wort enkauston = „eingebrannt“ ab und bezeichnet eine Maltechnik, bei der Wachs mit Pigmenten vermischt und mit Hilfe einer Hitzequelle vermalt wurde. Diese Technik hat eine deutlich längere Tradition als die der Ölmalerei. Griechische und römische Dichter rühmten sie. Ihre Blütezeit fand sie im römischen Ägypten und bis ins 6. Jahrhundert entstanden Ikonen in dieser Technik. 1800 Jahre alte Mumien-Porträts und Ikonen zeugen von der ausgesprochenen Haltbarkeit dieser Farben.

In diesem Enkaustik-Kurs wird die Hitzequelle eine elektrisch beheizbare Pfanne sein, in der wir die Farben schmelzen und unser Werkzeug (Pinsel/Spachtel) vorheizen. Danach können mit einer Heißluftpistole interessante Effekte erzielt werden und die Farben werden durch das Einbrennen mit dem Maluntergrund verbunden. Mit einem Enkaustik Mal-Pen können zum Schluss Details hinzugefügt werden.

Materialkosten fallen zusätzlich an und werden mit der Kursleiterin nach Verbrauch abgerechnet.

Der Kurs ist für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren geeignet.

Der Kurs kann wahlweise als Ikonen oder freie Motivwahl Kurs gebucht werden.

Dauer: 4 Stunden
Kursgebühr: 125.- (Anfahrt wird gesondert berechnet)
Materialkosten: jede bemalte Holzplatte (30x40cm) 4,-€
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

 Malen mit Ei

Eitemperamalerei ist eine sehr alte Maltechnik, die vor der Erfindung der Ölmalerei weit verbreitet war. Bis heute wird sie traditionell zur Ikonenmalerei verwandt. Durch ihre leuchtenden und seidig schimmernden Farben findet die Eitempera – obwohl es inzwischen eine sehr große Auswahl an fertigen Farben gibt – auch heute noch viele Liebhaber.

Aus einfachen Zutaten wie Ei, Wasser und Pigmente werden wir in diesem Kurs die Eitempera selbst herstellen und mit diesen wunderbaren Farben leuchtkräftige Bilder entstehen lassen. Die Teilnahme ist ohne Vorkenntnisse möglich. Neugierde, Freude am Malen und Begeisterung für intensive Farben genügen.

Materialkosten fallen zusätzlich an und werden mit der Kursleiterin nach Verbrauch abgerechnet.

Dauer: 4 Stunden
Kursgebühr: 125.- (Anfahrt wird gesondert berechnet)
Materialkosten: vorbereiteter Maluntergrund unterschiedlicher Größen  3,00 € – 7,00 €
Teilnehmerzahl: 5 – 12

 Zeichnen mit Silber

Der Silberstift war bereits unter den Metallstiften in der römischen Antike bekannt und war das ganze Mittelalter hindurch verbreitetes Zeichenmittel. Viele bekannte Werke von Albrecht Dürer, Raffael, und Leonardo da Vinci entstanden mit einem Silberstift. Für den Silberstift braucht man einen speziellen Untergrund aus Kreide und Leimwasser.

Mit dem Silberstift lässt es sich ähnlich arbeiten wie mit einem harten Bleistift (8H). Korrekturen sind allerdings später nicht mehr möglich. Durch Straffieren und mehrmaliges Nachzeichnen der Linien erzielt man unterschiedliche Kontraste. Im Laufe der Zeit dunkelt der Silberstrich durch Anlaufen stark nach.

Materialkosten fallen zusätzlich an und werden mit der Kursleiterin nach Verbrauch abgerechnet.

Dauer: als zweistündiger Schnupperworkshop oder als 4 Stunden Kurs buchbar.
Kursgebühr: 2 Std  60.- € – 4 Std. 125.- (Anfahrt wird gesondert berechnet
Materialkosten: vorbereiteter Maluntergrund unterschiedlicher Größen 1,00 € – 3,00 €, Silberstift kann ausgeliehen oder bei der Dozentin für 10,00 € erworben werden
Teilnehmerzahl: 5 – 12

 

Schreibe einen Kommentar